World Congress of High-Tech Acupuncture & Integrative Medicine

Nanjing, China, May 16-18, 2014

 

Speakers: see link

12th Meeting of Consortium for Globalization of Chinese Medicine (CGCM)

 

 

Gastprofessuren in China für Grazer High-Tech Akupunkturforschung an der
Medizinischen Universität Graz
China 2012/2013

G. Litscher:

- Capital Medical University, Beijing, China
- Heilongjiang University of Chinese Medicine, Harbin, China
- Beijing Hospital of Traditional Chinese Medicine (Prof.h.c.), Beijing, China
- Chinese People's Liberation Army General Hospital, Beijing, China
- China Medical University, Taichung, Taiwan, Rep. China
- Beijing University of Science and Technology, Beijing, China
 

 

Stronach Medical Group fördert komplementäre und integrative Lasermedizinforschung
an der Medizinischen Universität Graz
28. November 2011

Frank Stronach, Chairman der neu gegründeten Stronach Medical Group, wird die innovativen Forschungstätigkeiten des Grazer Universitätsprofessors Gerhard Litscher von der Medizinischen Universität Graz im Bereich der Laserakupunktur fördern. Ähnlich dem Modell, das Magna International mit der TU Graz entwickelt hat, nämlich dem Frank Stronach Institut, welches sowohl freie als auch angewandte Forschung unterstützt, will man in Zukunft zusammenarbeiten. Bis zu einer möglichen Integrierung einer neuen Stronach Forschungseinrichtung für komplementäre und integrative Lasermedizin in ein geplantes Diagnosezentrum, welches als hochmoderne Einrichtung in Graz Umgebung entstehen wird, erhält die Forschungsgruppe, die vom Biomediziner Gerhard Litscher geleitet wird, vorläufig Forschungsgelder für die nächsten zwei Jahre. Zusätzlich stellt die Stronach Medical Group modernste Forschungsgeräte für wissenschaftliche Untersuchungen zur Verfügung.


Frank Stronach, Chairman Stronach Medical Group, und Gerhard Litscher,
Leiter des TCM Forschungszentrums an der Medizinischen Universität Graz.

 

 

Gastprofessuren in China für Grazer High-Tech Akupunkturforschung an der
Medizinischen Universität Graz
China 2010/2011

Prof. Gerhard Litscher, China Academy of Chinese Medical Sciences, Institute of Acupuncture and Moxibustion:

 

Prof. Gerhard Litscher, Heilongjiang University of Chinese Medicine:

 

Dr.med. Lu Wang, LAc - Heilongjiang University of Chinese Medicine:

 

Dr.med. Ze Min Sheng -  Heilongjiang University of Chinese Medicine:

 

 

China - 2010/2011: Hohe Auszeichnungen für Univ.-Prof. Rudolf Bauer

Gastprofessuren:


Heilongjiang University of Chinese Medicine

Institute of Medicinal Plant Development (IMPLAD)

Chengdu University of Traditional Chinese Medicine

 

Berufung in folgende Gremien:

  • Vice Chairman des Board des Expert Committee of TCM Analysis der World Federation of Chinese Medicine Societies für die Periode von 1.7.2010 – 30.6.2014

  • Committee Member der International Alliance of Chinese Medicine der China Academy of Chinese Medical Sciences (19.11. 2010)

  • Member des Academic Committee der International Science & Technology Cooperation Base der Heilongjiang University of Chinese Medicine (4.1.2011)


 

 

 

China - Harbin, am 4. Jänner 2011

 

 
我校聘任奥地利格拉兹大学中医药研究中心主任Rudolf Bauer教授为客座教授及国际科技合作基地学术委员会委员




 


  1月4日下午,我校在主楼二楼会议室举行客座教授及国际科技合作基地学术委员会委员聘任仪式。奥地利格拉兹大学中医药研究中心主任Rudolf Bauer教授正式受聘为我校客座教授及国际科技合作基地学术委员会委员。校长匡海学教授为Rudolf Bauer教授颁发了聘书,并为其佩戴了我校校徽。

 


 


  副校长王喜军教授主持聘任仪式。

  聘任仪式上,人事处处长徐峰宣读了《关于聘任Rudolf Bauer教授为客座教授的决定》、科技处副处长杨波宣读了《黑龙江中医药大学关于成立国际科技合作基地学术委员会并聘任学术委员会委员的决定》。

 


 


  Rudolf Bauer教授致辞,对受聘为我校客座教授及国际科技合作基地学术委员会委员表示荣幸,并表达了对中药研究的兴趣和与我校加深合作的愿望。

  据悉,Rudolf Bauer教授是奥地利格拉兹大学中医药研究中心主任,主要从事消炎类药用植物的化学和药理学方面的研究,在药用植物免疫病理学方面有很高的国际知名度。

 


 


  匡海学校长代表学校对Rudolf Bauer教授表示祝贺,他希望Rudolf Bauer教授与我校加强相关领域的实质性科研合作,并为促进我校同奥地利相关科研机构的合作多做工作。

 


 


  聘任仪式结束后,Rudolf Bauer教授在王喜军副校长的陪同下饶有兴趣地参观了我校大医之路、药物安全性评价中心和教学实验中心等。

 

供稿/摄影:白雪飞 编辑:常滨毓
 

 

 
黑龙江中医药大学@版权所有 黑ICP备020985
地址:中国黑龙江省哈尔滨市香坊区和平路24号 邮编:150040

 

Südkorea und Österreich zeichnen Grazer High-Tech Akupunkturforschung mehrfach aus
TCM-Forschungszentrum erhält 2 internationale und 2 nationale Auszeichnungen innerhalb einer Woche

Graz, am 6. Oktober  2010: Die High-Tech Akupunkturforschung am interuniversitären Forschungszentrum an der Med Uni Graz unter der Leitung von Univ.-Prof. Gerhard Litscher hat innerhalb einer Woche insgesamt 4 wissenschaftliche Auszeichnungen erhalten. Litscher erhielt am 1. Oktober in Busan, der zweitgrößten Stadt Südkoreas, einen ‚Editor Award‘ sowie eine Auszeichnung für eine wissenschaftliche Arbeit, die er federführend mit dem 'Austrian-Asian High-Tech Acupuncture Research Network' publiziert hat.
Außerdem gingen beide Wissenschaftspreise der Österreichischen Gesellschaft für Kontrollierte Akupunktur an das Grazer Zentrum.

Innovative naturwissenschaftliche Forschung auf dem Gebiet der TCM  in Graz

Grundlagenforschung im Bereich der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) wird in Graz seit mehr als 13 Jahren erfolgreich durchgeführt: Gerhard Litscher, Leiter der Forschungseinheit für biomedizinische Technik in Anästhesie und Intensivmedizin und des TCM Forschungszentrums an der Medizinischen Universität Graz, widmet sich unter anderem der Erforschung von Akupunktur mit modernsten High-Tech-Methoden. Anfang März 2007 wurde das „Forschungszentrum für Traditionelle Chinesische Medizin“ von der Karl-Franzens-Universität Graz und der Medizinischen Universität Graz gegründet.

 

Südkorea interessiert sich für ‚Fire of Life‘

Im Rahmen des 6. Internationalen Symposiums on Acupuncture and Meridian Studies wurde die im September 2010 erschienene wissenschaftliche Arbeit mit dem Titel ‚Transcontinental and translational high-tech acupuncture research using computer-based heart rate and ‚Fire of Life‘ heart rate variability analysis' (Autoren: G. Litscher & the Asian-Austrian High-Tech Acupuncture Network) als einzige europäische Arbeit mit einem AMS (Acupuncture Meridian Studies) Award ausgezeichnet. Gerhard Litscher hat neben dieser Auszeichnung den ‚Editor Award 2010‘, der für den meistzitierenden Autor vergeben wird, erhalten. Er ist derzeit im Editorial Board von 20 wissenschaftlichen Journalen.

  

Die wissenschaftlichen Studien werden derzeit vom Gesundheits- und Wissenschaftsministerium, der Stadt Graz sowie dem Eurasia Pacific Uninet unterstützt.

 

 

 

Editor Award Verleihung anlässlich des 6. Internationalen SAMS Kongresses in Südkorea; Univ.-Prof. Gerhard Litscher (Mitte), Prof.
Dae-In Kang (Präsident des Korean Pharmacopuncture Institute; links) und Prof. Kwang-Sup Soh, JAMS Editor-in-Chief, Seoul National
University, Korea)

 

Preisträgervortrag von Univ.-Prof. Gerhard Litscher am 1. Oktober
2010 in Busan, Südkorea

 

Buchpäsentation der Grazer High Tech Akupunkturforschung von Prof. Gerhard Litscher (links) im
Oktober 2010 in Südkorea. Prof. Insoo Jang (rechts) von der Woosuk University in Korea führte die
Übersetzung des Buches zur Laserakupunktur in koreanische Sprache durch.
 

Univ.-Prof. Gerhard Litscher (Mitte) mit dem Präsidenten Prof. Dae-In Kang (links) des Korean Pharmacopuncture
Institute in Busan, der zweitgrößten Stad Südkoreas am Gelben Meer.


 

Südkorea forscht und feiert mit Grazer MedUni

 

 

 

11. + 12. Juni 2010

RESEARCH Austria 2010, Graz

TCM Forschungszentrum Graz (High-Tech Akupunkturforschung): Dr. Tao Huang und Prof. Gerhard Litscher mit dem Vizepräsident der China Academy of Chinese Medical Sciences (CACMS) Peking und dem Vice Chairman of World Federation of Acupuncture-moxibustion Socienties Prof. Liu Baoyan und Prof. Shijie Xu, Vizepräsident des Institute of Basic Medicine (CACMS); 11. Juni, 2010 Graz.

 

October 9th, 2009

"The 8th Meeting of the Consortium for Globalization of Chinese Medicine (CGCM) was held successfully on August 26-28, 2009 in Nottingham, UK. As resolved at the Close-Door Meeting, we are glad to inform you that
TCM Research Center Graz, University of Graz and Medical University of Graz  has been admitted to CGCM as one of the Institutional Members. Following the meeting, CGCM has now has got a total of 109 member institutes and 9 industrial affiliates, distributed at different parts of the world in Australia, Austria, Beijing, Canada, Changchun, Denmark, Germany, Guangdong, Hangzhou, Hong Kong, Italy, Japan, Jiangxi, Korea, Macau, Malaysia, Nanjing, Shanghai, Sichuan, Singapore, Taiwan, UK, USA, Wuhan, Xi'an and Yunnan."

 

TCM Forschungszentrum Graz

Am Freitag, den 03. April 2009 fand die erste Sitzung des Stakeholders Advisory Boards
des TCM Forschungszentrums Graz statt. 

 

High-Tech und Tradition: Graz hat ein interuniversitäres Forschungszentrum
für Traditionelle Chinesische Medizin - 
Erstes Meeting des TCM - Stakeholders Advisory Boards am 3. April 2009

 


Bürgermeister Mag. Siegfried Nagl, Landesrätin Mag. Kristina Edlinger-Ploder, Univ.-Prof. Dr. Rudolf Bauer, Univ.-Prof. DI DDr. Gerhard Litscher, Univ.-Prof. Dr. Irmgard Th. Lippe

 

Interuniversitäres TCM-Forschungszentrum Graz -
Akupunkturforschung
Hubei University of Chinese Medicine

Präsentation 8. November 2008    G. Lu, G. Litscher

 

Interuniversitäres TCM-Forschungszentrum Graz

Unterfertigung des Kooperationsvertrages - Juli 2008




Die Rektoren Univ.-Prof. Dr. Josef Smolle (Medizinische Universität Graz (MUG); innen li) und Univ.-Prof. Dr. Alfred Gutschelhofer (Karl-Franzens Universität Graz (KFU); innen re) mit den beiden Leitern des TCM Forschungszentrums Graz Univ.-Prof. DI DDr. Gerhard Litscher (MUG; li) und Univ.-Prof. Dr. Rudolf Bauer (KFU; re) nach der Unterfertigung des Kooperationsvertrages (Juli 2008).


 

Chinesische Delegation informiert sich über TCM-Forschungszentrum Graz

Am 4. Juli 2007 besuchte eine kleine Delegation aus der Provinz Sichuan, China, die Med Uni Graz und die Karl-Franzens-Universität. Hochrangige VertreterInnen von Forschungseinrichtungen (Chengdu University of Traditional Chinese Medicine, Sichuan Academy of Traditional Chinese Medicine, Chengdu National TCM Safety Evaluation Center, Chinese Academy of Science) sowie Firmen und öffentlichen Einrichtungen (Chengdu Joint-wit Pharmaceutical Co. Ltd., Science & Technology Department of Sichuan Province) machten sich im Rahmen eines Kurzbesuches ein Bild von der Med Uni Graz und aktuellen Forschungsaktivitäten zur Traditionellen Chinesischen Medizin.

Nach einer kurzen Vorstellung der Med Uni wurde die Forschungseinheit für Biomedizinische Forschung in Anästhesie und Intensivmedizin/High-Tech-Akupunktur (Prof. DDr. Gerhard Litscher; Dr. Lu Wang) vorgestellt, die bei den BesucherInnen auf großes Interesse stieß.

Der Besuch fand vor dem Hintergrund laufender gemeinsamer Bemühungen mit der Karl-Franzens-Universität statt, Forschungskooperationen und drittmittelfinanzierte Projekte im Bereich TCM zu etablieren. 

Information: carolin.auer@medunigraz.at



Die Delegation aus Sichuan mit den Gastgebern der Forschungseinheit für biomedizinische Technik in Anästhesie und Intensivmedizin / High-Tech Akupunktur (Prof. DDr. G. Litscher, Dr. L. Wang)



Die Gäste aus China mit Ministerialrätin Mag. Christine Buzeczki (bm :wf, Abteilung Internationale Forschungskooperation)